Öffentlichkeitsarbeit

"Hilfe! Mehr Zeit für Pflege"

Die Kasse hat den Mensch vergessen

Verzweiflung, Wut und Ohnmacht trieb uns Pflegekräfte im Regen zur Demonstration der Bonner Wohlfahrtsverbände am 26.04.2013, aber auch ein Funken Hoffnung, das Kostenträger und Politiker begreifen, dass überzogene Sparmaßnahmen und Dokumentationspflichten zur Missachtung der Menschlichkeit führen.

Was ist der Mensch noch Wert, dass er bereits im Minutentakt gepflegt wird? Für unsere Pflegekräfte bedeutet Krankenpflege nicht nur "satt und sauber", Krankenpflege bedeutet Beziehungspflege, Kommunikation, Problembewältigungshilfen, Trauerbegleitung neben der Unterstützung bei der Körperpflege und medizinischen Behandlungspflege.

Zum Artikel des General-Anzeigers

Zum Artikel der Bonner Rundschau

Großer Mangel an Fachkräften in der Pflege

Wir machen wir uns für eine Verbesserung der Pflegesituation stark - Interview des Generalanzeigers Bonn mit Beate Hartmann, Leiterin der Kontaktbrücke 64 e.V.

BONN, 02.03.2012. "Der eklatante Mangel an qualifizierten Fachkräften gefährdet zusehends unsere Arbeit", sagt Beate Hartmann, langjährige Leiterin der Sozialstation Kontaktbrücke 64 e.V. Es ist wie ein Hilferuf in Zeiten des Pflegenotstands und des demografischen Wandels.

Zum Artikel des General-Anzeigers

"Das ist eine Diskriminierung"

Kontaktbrück 64 e.V. kritisiert die Benachteiligung chronisch psychisch Kranker durch die Kassen

"Psychische Erkrankungen, gerade bei Jugendlichen, nehmen zu, auch in Bonn." Beate Hartmann vo der Kontaktbrücke 64 e.V., weiss das aus ihrer beruflichen Praxis. "Doch psychisch Kranke werden diskriminiert", sagt Beate Hartmann und bezieht sich auf die Verordnung der häuslichen Krankenpflege. Die hat der Gesetzgeber 2005 dahingehend geändert, dass die psychiatrische, also auch medikamentöse Behandlung chronisch psychisch Kranker zu Hause auf nur noch maximal vier Monate lang von den Krankenkassen bezahlt wird...

Zum Artikel des General-Anzeigers

Begleitende Hilfe, Leserbrief zum Artikel von Heribert Geschwind, Psychiatrischer Krankenpfleger der Kontaktbrücke

Zum Artikel der Bonner Rundschau